IHR Ton macht die Musik

Pfeifenpatenschaften für die Wurlitzerorgel

Über das Patenamt

Wir danken allen, die uns bis jetzt mit Ihrer Spende und ihrer Patenschaft unterstützen. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an einer endgültigen Fassung der Patenschaftsurkunden, die mit dem neuen optischen Erscheinungsbild des Pastoralverbundes übereinstimmen werden. Dann werden wir sie versenden. Wer vorab schon dringend auf eine solche wartet, melde sich bitte direkt im Pfarrbüro Heilig Geist. Die Patenschaft im Christentum ist ein Ehrenamt. Der Begriff leitet sich vom lateinischen "pater spiritualis" also "Vater im Geiste" her. Sie leisten mit Ihrer Patenschaft einen wertvollen ideellen und materiellen Beitrag zur Anschaffung und zum Erhalt dieser außergewöhnlichen Orgel in der Heilig Geist Kirche. Ihre Patenschaft bringt uns alle dem Tag näher, an dem dort nicht nur eine echte, sondern eine deutschlandweit einmalige Orgel erklingen wird. Gleichzeitig finanzieren Sie damit ein Stück Geschichte und Ihr Name wird auch noch in vielen Jahren untrennbar mit diesem Instrument verbunden sein. Als Pate helfen Sie aktiv mit, diesen sakralen Raum mit einer würdigen Orgel zu versehen, die durch ihre zusätzlichen Möglichkeiten den Blick in die Zukunft der Kirche öffnet. Natürlich können Sie auch eine Patenschaft verschenken oder einem lieben Menschen widmen. Eine Patenschaft ist ein dauerhaftes Geschenk, das dem Beschenkten für immer erhalten bleibt, egal zu welchem Anlass (Taufe, Erstkommunion, Firmung, Geburt- oder Namensstag, Hochzeit, Jubiläum oder einfach so). Pate zu werden ist ganz einfach. Wenn Sie sich für eine Pfeife oder ein anderes Instrument entschieden haben, schicken Sie uns einfach eine Mail mit Register, Tonnummer und Name. Vergebene Pfeifen/Instrumente sind mit einem X versehen!

Aktuelle Übersichtsgrafik als PDF

Übersichtsgrafik

Suchen Sie sich aus der Übersicht „Ihre“ ganz persönliche Pfeife aus. Je nach Bedeutung und Größe der Pfeifen sind die Patenschaften in verschiedene Preiskategorien eingeteilt, die Sie an dem unterlegten Farbton erkennen. Nach Übernahme einer Patenschaft erhalten Sie auf Wunsch eine Patenschafts-Urkunde mit dem genauen Vermerk „Ihrer“ Pfeife/Ton/Instrument, und Ihr Name wird in der Patenchronik in der Kirche eingetragen. Vielleicht fällt es Ihnen leichter, sich zu entscheiden, wenn Sie Bekanntschaft mit einigen Pfeifenformen und Registernamen gemacht haben… Das Instrument

Wie finde ich meinen Ton

Für welche Pfeife oder welchen Ton Sie sich entscheiden, das liegt ganz bei Ihnen. Beginnt Ihr Vor- und/oder Nachname mit einem Tonbuchstaben? (C/D/E/F/G/A/B=Ais/H). Natürlich können Sie auch mehrere Pfeifen oder eine ganze Pfeifenreihe, Ihren Lieblingsdreiklang oder Ihre Initialen als Pate übernehmen. Wir haben die Pfeifen bzw. die Pedal- und Manualtasten durchnummeriert, maximal bis 97. Somit kann vom tiefsten bis zum höchsten Ton jeder Pfeife genau eine Zahl zugewiesen werden. So können Sie sogar mit dem Bachschen Zahlenalphabet 1=A, 2=B, 3=C usw.) die Taste und damit den Ton wählen, der Ihrem Geburtsjahrgang oder Ihrem Alter oder der Stellung Ihrer Initialen im Alphabet entspricht. Oder fragen Sie uns einfach.
© Gregor Schwarz
IHR Ton macht die Musik

Pfeifenpatenschaften für die Wurlitzerorgel

Über das Patenamt

Wir danken allen, die uns bis jetzt mit Ihrer Spende und ihrer Patenschaft unterstützen. Wir arbeiten derzeit mit Hochdruck an einer endgültigen Fassung der Patenschaftsurkunden, die mit dem neuen optischen Erscheinungsbild des Pastoralverbundes übereinstimmen werden. Dann werden wir sie versenden. Wer vorab schon dringend auf eine solche wartet, melde sich bitte direkt im Pfarrbüro Heilig Geist. Die Patenschaft im Christentum ist ein Ehrenamt. Der Begriff leitet sich vom lateinischen "pater spiritualis" also "Vater im Geiste" her. Sie leisten mit Ihrer Patenschaft einen wertvollen ideellen und materiellen Beitrag zur Anschaffung und zum Erhalt dieser außergewöhnlichen Orgel in der Heilig Geist Kirche. Ihre Patenschaft bringt uns alle dem Tag näher, an dem dort nicht nur eine echte, sondern eine deutschlandweit einmalige Orgel erklingen wird. Gleichzeitig finanzieren Sie damit ein Stück Geschichte und Ihr Name wird auch noch in vielen Jahren untrennbar mit diesem Instrument verbunden sein. Als Pate helfen Sie aktiv mit, diesen sakralen Raum mit einer würdigen Orgel zu versehen, die durch ihre zusätzlichen Möglichkeiten den Blick in die Zukunft der Kirche öffnet. Natürlich können Sie auch eine Patenschaft verschenken oder einem lieben Menschen widmen. Eine Patenschaft ist ein dauerhaftes Geschenk, das dem Beschenkten für immer erhalten bleibt, egal zu welchem Anlass (Taufe, Erstkommunion, Firmung, Geburt- oder Namensstag, Hochzeit, Jubiläum oder einfach so). Pate zu werden ist ganz einfach. Wenn Sie sich für eine Pfeife oder ein anderes Instrument entschieden haben, schicken Sie uns einfach eine Mail mit Register, Tonnummer und Name. Vergebene Pfeifen/Instrumente sind mit einem X versehen!

Aktuelle Übersichtsgrafik als

PDF

Übersichtsgrafik

Suchen Sie sich aus der Übersicht „Ihre“ ganz persönliche Pfeife aus. Je nach Bedeutung und Größe der Pfeifen sind die Patenschaften in verschiedene Preiskategorien eingeteilt, die Sie an dem unterlegten Farbton erkennen. Nach Übernahme einer Patenschaft erhalten Sie auf Wunsch eine Patenschafts-Urkunde mit dem genauen Vermerk „Ihrer“ Pfeife/Ton/Instrument, und Ihr Name wird in der Patenchronik in der Kirche eingetragen. Vielleicht fällt es Ihnen leichter, sich zu entscheiden, wenn Sie Bekanntschaft mit einigen Pfeifenformen und Registernamen gemacht haben… Das Instrument

Wie finde ich meinen Ton

Für welche Pfeife oder welchen Ton Sie sich entscheiden, das liegt ganz bei Ihnen. Beginnt Ihr Vor- und/oder Nachname mit einem Tonbuchstaben? (C/D/E/F/G/A/B=Ais/H). Natürlich können Sie auch mehrere Pfeifen oder eine ganze Pfeifenreihe, Ihren Lieblingsdreiklang oder Ihre Initialen als Pate übernehmen. Wir haben die Pfeifen bzw. die Pedal- und Manualtasten durchnummeriert, maximal bis 97. Somit kann vom tiefsten bis zum höchsten Ton jeder Pfeife genau eine Zahl zugewiesen werden. So können Sie sogar mit dem Bachschen Zahlenalphabet 1=A, 2=B, 3=C usw.) die Taste und damit den Ton wählen, der Ihrem Geburtsjahrgang oder Ihrem Alter oder der Stellung Ihrer Initialen im Alphabet entspricht. Oder fragen Sie uns einfach.
© Gregor Schwarz